Häufig gestellte Fragen   --   Frequently Asked Questions  (FAQ)

Muss ich an besondere Kleidung denken?
Ja, auf jeden Fall müssen Sie sich warm anziehen oder etwas Entsprechendes mitnehmen! Es wird erstaunlich kühl und kalt – das unterschätzen die meisten!  Nehmen Sie ein Mütze mit, der Kopf kühlt am schnellsten aus und denken Sie an warmes und wetterfestes Schuhwerk mit warmen Socken. Wenn Sie nicht zittern und frieren, macht das Sternebeobachten viel mehr Spaß!
 

Wie läuft eine Sternenwanderung ab?
Die Sternenwanderung findet auf der Sternwarte statt. Mit einem leistungsfähigen Teleskop, Ferngläsern und mit den bloßen Augen wird der Nachthimmel beobachtet. Anschaulich und leichtverständlich erfahren Sie etwas über die Weiten unserer kosmischen Nachbarschaft. Sie werden erfahren, wie man sich am Nachthimmel zurechtfindet und lernen eine Reihe von Sternbildern und einzelne Sterne kennen. Wahrscheinlich werden Sie in jeder Nacht Sternschnuppen sehen können und der Blick durch das Teleskop oder durch das Fernglas eröffnet ganz neue Dimensionen und spannende Blicke z.B. auf den Mond, die Planeten, auf Sternhaufen und andere Objekte. Wenn die Dämmerung zu Ende ist werden Sie unser kosmisches „Zu-Hause“ – die Milchstraße - als leuchtendes Band am dunklen Nachthimmel sehen können.


Kann man gegebenenfalls auch früher gehen? 

Ja sicher, kein Problem. 

 

Was passiert, wenn ein Termin überbucht ist?
Sie kommen dann auf eine Warteliste und werden entsprechend informiert. Eine Begrenzung der Teilnehmerzahl ist erforderlich, damit die „Wartezeiten“ für die Teleskopbeobachtung im Rahmen bleiben und liegt zur Zeit bei etwa 20 Personen.


Bekomme ich  evtl. Absage wegen schlechten Wetters per SMS geschickt werden?

Das mache ich selbstverständlich. Außerdem gibt es einen tagesaktuellen Hinweis . Bis ca. 12:00 Uhr wird hier „upgedated“. In der Regel fahre ich dann zur Sternwarte. Falls sich dann die Situation doch noch ändert, schicke ich eine SMS/E-Mail oder rufe an. Bislang musste niemand vergeblich anreisen …

 

Kann man zusätzlich ein eigenes Fernglas mitbringen?

Gerne.

 

Kann ich mein eigenes Teleskop oder Kamera mitbringen?
Ja, aber denken Sie dann bitte an eine frühzeitige Anreise. Durch den Auf- und Abbau darf die Veranstaltung nicht gestört werden.

 

Wie bediene ich mein neues Fernrohr richtig?
Es können gesonderte Termine zur Einführung in die Fernrohrhandhabung vereinbart werden.

 

Ich benötige eine Unterkunft. Wo kann ich mich erkundigen?
Bitte schauen Sie hier.  Die der Sternwarte am nahest gelegenen Ortschaften sind Morsbach (Schleiden), Dreiborn (Schleiden), Gemünd (Schleiden) und Einruhr (Simmerath).