Hygiene- und Infektionsschutzkonzept

der Astronomie-Werkstatt "Sterne ohne Grenzen"

 

STERNENWANDERUNGEN UND CORONA-VIRUS-SITUATION

=============================================

Aufgrund der aktuellen NRW-CORONA-Schutzverordnung muss ich alle öffentlichen Sternenwanderungen bis einschließlich 01.01.2021 absagen.

Es tut mir leid, aber es gibt auch für Veranstaltungen unter freiem Himmel mit einem vollständigen Hygiene- und Infektionsschutzkonzept nach der aktuellen NRW-CORONA-Schutzverordnung, die bis zum 01.01.2021 gelten soll, keine Ausnahmeregelung. Falls sich hieran bis zum 31.12.2020 etwas ändern sollen, werde ich Sie hier umgehend informieren. Alle Termine im Jahre 2021 sind weiterhin buchbar, soweit diese nicht bereits ausgebucht sind.

 

Ich bedaure, dass ich keine besseren Nachrichten für Sie habe. Es ist für uns alle enttäuschend. Zeit und Arbeit zur Organisation und Vorbereitung wurde aufgewendet, Sie hatten möglicherweise auch eine Übernachtung reserviert, die jetzt storniert werden muss und haben sich mit Ihren Partnern, Ihren Kindern und Freunden und Bekannten auf die Sternenbeobachtung auf der Sternwarte auf dem Internationalen Platz Vogelsang IP unter dem sternenreichen Nachthimmel der Eifel gefreut.

 

Aber die Sterne laufen uns ja nicht weg!

Im Jahr 2021 gibt es über 120 neue Termine, die hier einsehbar und online buchbar sind:

www.sterne-ohne-grenzen.de/veranstaltungsprogramm/programmangebot

 

Falls Sie noch auf der Suche nach einem schönen Weihnachtsgeschenk sind, dann ist vielleicht eine „Geschenkgutschein für eine Sternenwanderung“ eine passende Idee.

Hier können Sie sich über die Geschenkgutscheine informieren und bei Bedarf bequem online bestellen: www.sterne-ohne-grenzen.de/geschenkgutscheine .

Der Gutschein ist nicht termingebunden und nicht namengebunden. Ihre Bestellung wird prompt bearbeitet.

 

Ich wünsche Ihnen Gesundheit, schöne Festtage

und ein gutes Neues Jahr 2021! 

 

Mit freundlichem Gruß, Harald Bardenhagen                  27.11.2020  05:30 Uhr

=============================================

Die Sternenwanderungen finden ab dem 9. Januar 2021 wieder statt - mit Abstand unter dem besten Sternenhimmel in Nordrhein-Westfalen!

 

Die CORONA-Pandemie erfordert von uns allen ein hohes Maß gegenseitiger Rücksichtnahme und Verantwortung. Dazu gehört, dass konsequent verschiedene Regelungen zur Vermeidung der Ansteckung eingehalten werden.

 

Die Sternenwanderungen finden unter freiem Himmel statt. 

 

Eine Sternenwanderung kann kurzfristig von mir abgesagt werden, falls es die Corona-Schutzverordnung oder meine eigene Einschätzung der CORONA-Situation dies gebietet.

 

Ich bin als Veranstalter und Sie als Besucher für die Erfüllung der Auflagen und Einhalten der Regeln verantwortlich. Falls sich herausstellen sollte, dass die Auflagen nicht erfüllt und die Regeln nicht eingehalten werden, werde ich die Veranstaltung abbrechen.

 

Ich selbst bin ein potentieller "Risiko"-Patient und habe die höchste Infektionsgefahr während der Sternenwanderungen, da mir alle Besucher an den Teleskopen und an den Großfeldstechern sehr nahe kommen. Die unten beschriebenen Auflagen und Regeln werden das CORONA-Ansteckungsrisiko für alle Besucher auf der Sternwarte wirksam vermindern, davon bin ich überzeugt.

 

Die Auflagen/Regeln sind im Einzelnen:

Die Auflagen/Regeln sind während des gesamten Aufenthalts auf dem Sternwartengelände einzuhalten. Bei starkem Besucherandrang beachten Sie bitte das Abstandsgebot und benutzen einen Mund-Nase-Schutz, wenn es auf dem Fußweg vom Parkplatz bis zur Sternwarte zu Gedränge kommt.

Bei Sonderveranstaltungen kann ein gesonderter Kassenbereich und Eingang eingerichtet werden. Markierungen auf dem Boden helfen beim Einhalten des Abstandsgebotes in den "Schlangen" vor der Kasse. Auch hier gilt die Maskenpflicht.

  • Das Abstandsgebot von mindestens 1,5 m zu anderen Besucher(gruppen) muss eingehalten werden. Die Mitglieder einer Familie oder Haushalts können natürlich näher beieinander stehen.
  • Ein Mund-Nase-Schutz muss von allen TeilnehmerInnen (auch von den Kindern) getragen werden. Wer eine ärztlich attestierte Befreiung vom Tragen eines Mund-Nase-Schutzes (Maske oder textile Alltagsmaske) vorweisen kann, muss statt textilem Mund-Nase-Schutz ein Gesichtsvisier (Gesichtsschutzschirm) tragen. Bitte bringen Sie auf jeden Fall Ihren eigenen Mund-Nase-Schutz (oder bei Vorlage einer „ärztlich attestierter Befreiung“ Ihr Gesichtsvisier mit)! 
  • Eine regelmäßige Desinfektion der Okulare wird von uns vorgenommen: Das Okular ist das Teil eines Teleskops, durch das Sie blicken. Grundsätzlich sollten Sie sowieso einen Kontakt mit dem Okular vermeiden" Der beste „Durchblick“ stellt sich bei einem Abstand des Auges vom Okular von ca. 1 – 1½ cm ein. Also auf keinen Fall das Auge auf das Okular „pressen“! Dennoch ist eine Berührung nicht auszuschließen, deshalb die regelmäßige Desinfektion. Brillenträger beobachten immer mit Brille – ich mache das auch!
  • Die Desinfektion der „Himmelsleitern“ wird von uns vorgenommen.
    Neben den Teleskopen stehen Leitern, die Sie als Stütze beim Blick durch die Teleskope verwenden sollten. Zuweilen ist der Einblick ins Okular aber auch so hoch, dass Sie die Leiter als Leiter verwenden und ein oder zwei Stufen aufsteigen müssen. Die Griffbereiche werden deshalb regelmäßig desinfiziert. 
  • Die Mobiltoilette ist mit einem Handwaschbecken, Seifespender, Einmalpapierhandtüchern und Handdesinfektionsmittel ausgestattet. Handdesinfektionsmittel stehen in der Mobiltoilette bereit.
  • Handdesinfektionsmittel auf der Sternwarte wird auch im Außenbereich bereitgestellt.

 

Ich bitte Sie eindringlich um eine ehrliche Selbsteinschätzung, ob Sie einer Risikogruppe angehören oder Kontakt mit einem Infizierten hatten.

Bitte bedenken Sie Ihr eigenes Risiko einer Ansteckung sowie das Risiko einer Weiterverbreitung des Virus. Vom Tragen eines Mund-Nase-Schutzes (oder in Ausnahmefällen eines Gesichtvisiers) kann ich nicht absehen.

 

Ich habe Verständnis dafür, falls Ihnen die erschwerenden Rahmenbedingungen der Sternenwanderungen und die Auflagen/Regeln nicht zusagen und Sie deshalb Ihre Teilnahme für Sie kostenfrei absagen möchten.

 

Außerdem: wer sich nicht an die Auflagen/Regeln  halten will, sollte jetzt  stornieren und auf bessere Zeiten warten. 

 

Eine Stornierung der Teilnahme ist für Sie bei mir kostenfrei. Ich bitte aber um rasche Mitteilung per E-Mail oder SMS, falls Sie stornieren möchten. Eventuell kann dann noch jemand von der Warteliste nachrücken!

 

Bitte beachten Sie unbedingt auch die unten im Detail beschriebenen Regeln und Auflagen, die für die Sternenwanderungen während der CORONA-Pandemie derzeit gelten und von allen zwingend eingehalten werden müssen. 

 

Diejenigen Paare und Familien, die das Abstandsgebot untereinander sowieso nicht einhalten müssen, stellen sich bitte an den Teleskopen als Gruppe zusammen und beobachten nacheinander. Die Kinder dürfen immer zuerst durchschauen.

 

Bitte denken Sie daran, dass Sie immer den erforderlichen Sicherheitsabstand zu anderen Besuchern einhalten, wenn Sie sich anstellen, um durch das Fernrohr zu schauen.

 

Die Bezahlung findet vor Ort in bar statt. Bitte bringen Sie das Geld in einem

verschlossenen Briefumschlag mit, der folgendermaßen beschriftet ist:
 

  • Datum und Uhrzeit  und VL-Nummer der Sternenwanderung
    (Die VL-Nummer ist in der Anmeldebestätigung angegeben.)
  • Name und vollständige Wohnsitz-Adresse der Person, die die Anmeldung
    vorgenommen hat
  • Personenzahl (Erw. und Ki./Jgl. mit Altersangabe) sowie 
  • die Angabe des beigelegten Betrags

 

Bitte bereiten Sie den "Bezahl"-Umschlag bitte schon zu Hause vor. Dann kommt es nicht zu unnötigen Verzögerungen beim Bezahlvorgang. Die Angabe der vollständigen Adresse ist wegen der CORONA-Schutzverordnung erforderlich, um ggfls. eine Nachverfolgung durch die Gesundheitsämter zu ermöglichen bzw. zu erleichtern. Die Umschläge werden von mir 4 Wochen gesichert aufbewahrt und danach vernichtet.

Ihre auf dem Umschlag angegebenen Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben, sondern dienen ausschließlich dem oben angegebenen Zweck. Bitte geben Sie keine „Phantasie“-Angaben an, dies würde die Bekämpfung der Pandemie sehr stark beeinträchtigen und eine erfolgreiche Arbeit der Gesundheitsämter sehr erschweren bzw. verhindern.

Beispiel für die richtige Beschrift des Bezahl-Umschlags

Wer einen Geschenkgutschein der Astronomie-Werkstatt oder einen Gutschein von der NET einlösen möchte, bringt ihn bitte in einem wie oben beschriebenen, beschrifteten Umschlag mit und zeigt ihn mir vorzeigt vor. Der Gutschein wird mit einer Lochzange markiert und Sie erhalten ihn wieder zurück.

 

 

Es wird nachts kühl werden, auch bei einer freundlichen Wetterprognose!

Bitte bedenken Sie das bei Ihrer Bekleidung und Beschuhung!

 

Ich wünsche Ihnen eine angenehme und sichere Anreise und uns allen eine schöne, sternenklare Nacht.

 

Ich hoffe, dass der CORONA-Virus einen weiten Bogen um Sie und Ihre Lieben macht.

Bitte bleiben Sie schön gesund!

 

Viele Grüße, Harald Bardenhagen

 

Bleiben Sie gesund!                  Harald Bardenhagen                 20.10.2020, 06:00 Uhr

Für Details bitte obiges Poster anklicken ...