Buchung        Gästebuch        Neugierig?--Rückblicke       Medien-Echo

Booking         Guestbook            Curious?--Reviews        Media Response

Tagesaktueller Hinweis:

Ich möchte ausdrücklich an die Einhaltung der von mir festgelegten,"strikten" CORONA-Schutzmaßnahmen für eine Teilnahme an den Veranstaltungen auf der Sternwarte hinweisen!

 

Die politischen Entscheidungsträger haben sich kürzlich - trotz hoher Erkrankungszahlen -dafür entschieden eine Vielzahl von bewährten Schutzmaßnahmen zur Vermeidung einer Corona-Infektion nicht mehr behördlich vorzuschreiben, sondern in vielen Fällen nur noch "Empfehlungen" auszusprechen.

 

Als verantwortlicher Veranstalter der Sternenwanderungen auf der Sternwarte lege ich weiterhin die aus meiner Sicht bewährten, "strikten" CORONA-Schutzmaßnahmen der Astronomie-Werkstatt "Sterne ohne Grenzen" für eine Teilnahme an den Sternenwanderungen fest.

 

Gründe dafür sind u.a. die erhöhte Ansteckungsgefahr der aktuellen CORONA-Virus-Varianten, die sogar für vollständig Geimpfte oder Genesene gegeben ist, die weiterhin hohe Anzahl an Sterbefällen im Zusammenhang mit Covid-19-Erkrankungen, die Unsicherheiten hinsichtlich der Prognose der weiteren Entwicklung sowie meine Einschätzung der Sachlage.

 

Bitte sehen Sie sich die aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen auf der Sternwarte hier im Detail an:

Die Regelungen sind für alle Teilnehmer verpflichtend. 

 

Ich selbst bin „vollständig“ geimpft und geboostert" und führe jeden Tag Antigen-Selbsttests oder Antigen-PoC-Tests durch, um meine und Ihre Gesundheit  zu schützen. Weiterhin trage ich auch im Freien in eng stehenden Gruppen eine FFP2-Maske.

 

        Harald Bardenhagen           - 18.04.2022 -    16:00 Uhr

 

--------------------------------------------------------------------------------

 

Informationen aufgrund der durch den rapiden, menschengemachten Klimawandel verursachten Flutkatastrophe in der Nationalparkregion

 

Es ist erschütternd, welche Zerstörungen innerhalb einer kurzen Zeit von

1 ½ Tagen Starkregen im Jahr 2021 ausgelöst wurden. Nach den CORONA-Lockdowns hatten viele jetzt auch noch Hab- und Gut verloren. 

 

Die Sternwarte auf dem Internationalen Platz Vogelsang IP ist zwar nicht direkt betroffen, aber manche Gebiete wurden zum Teil ganz erheblich zerstört. In vielen anderen Gebieten hat es aber nur kaum oder gar keine Schädigungen gegeben. Betroffen ist die gesamte Eifel-Region gleichwohl.

Ich empfehle zur Routenführung die Anwendung von „Google Maps“, denn hier werden Sperrungen sowie Verkehrsstörungen und Staus praktisch in Echtzeit angezeigt und die Route entsprechend angepasst und vorgeschlagen.
Sie können diesen Link verwenden, um „Ihre“ Route zum Parkplatz Walberhof mit „Google Maps“ zu ermitteln: goo.gl/maps/9qBrtmyChyR2
 

Ich habe mich bemüht, eine gute Lösung - sowohl für die Besucher als auch für die Beherbergungs- und Gastgeberbetriebe – zu finden.
Hierzu bin ich bin ich mit der betroffenen Stadt Schleiden, mit den touristischen Arbeitsgemeinschaften der Region als auch mit einzelnen, von der Flut betroffenen Gastgeberbetrieben in Kontakt getreten. Fazit:
"Die Durchführung von touristischen Angeboten ist erwünscht!"

Die Region „lebt“ zu einem großem Anteil vom Tourismus.

Die Sicherheit der Besucher der Sternwarte ist gewährleistet.

 

Bitte beachten Sie vor Ihrer Anfahrt zu einer Veranstaltung bitte immer die tagesaktuellen Hinweise falls ein Termin ausfällt:

 

Über ganz kurzfristige Änderungen können Sie per SMS nur dann unterrichtet werden, wenn Sie Ihre Mobiltelefonnummer angegeben haben.

WetterOnline
Das Wetter für
Herhahn
mehr auf wetteronline.de